Pressemitteilungen

Das waren die Auftaktveranstaltungen zu den Stuttgarter Buchwochen 2023

Gelungener Auftakt zu den Stuttgarter Buchwochen mit über 200 Besuchern im Haus der Wirtschaft
Erstellt am 23.11.2023


Am 16.11. eröffneten die Stuttgarter Buchwochen zum 73. Mal ihre Tore im Haus der Wirtschaft in Stuttgart mit drei spannenden Auftaktveranstaltungen. Begleitet werden die Buchwochen von einem Rahmenprogramm mit zahlreichen Lesungen und Veranstaltungen. Hier finden Sie ein paar fotografische Eindrücke. Alle Fotos: (C) Frank Kleinbach

Am Nachmittag hatte der Börsenverein und die MFG Medien- und Filmgesellschaft zu einem Fachpanel KI als Kreativbooster für die Publishing-Industrie eingeladen. Dr. Julia König,Geschäftsführerin der Ehrenmüller GmbH, hielt eine vielbeachtetet Keynote. Auf dem anschließenden Panel unter Moderation von Prof. Okke Schlüter, Hochschule der Medien Stuttgart, diskutierten JonasAl-Nemri, Geschäftsführer Scriptbakery; Dr. Andreas Falkinger,kaufmännischer Geschäftsführer Klett-Cotta; Prof. Dr. Michael Veddern, Professor für Verlags- und Medienrecht;  Iris Bode, Managing Director Haufe-Lexware GmbH & Co. KG sowie Philipp Lindinger, Geschäftsführer Herder Verlag. Die Veranstaltung wird in Kürze als Video-Aufzeichnung zur Verfügung gestellt. Okke Schlüter kündigte eine Folge­veran­staltung zum Thema KI während des Publisher's Day an der Hochschule der Medien an, die am 26. Januar 2024 stattfinden wird.

Hier finden Sie die Aufzeichnungen der Key-Note und die anschließende Podiumsdiskussion.

Um 18 Uhr folgte der Eröffnungsempfang der Stuttgarter Buchwochen mit rund 200 Gästen, die trotz des Bahnstreiks den Weg in Haus der Wirtschaft gefunden hatten. Nach einer Begrüßung durch Thomas Lindemann, Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Baden-Württemberg, richtete sich Michael Kleiner, Ministerialdirektor im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, mit einem Grußwort an das Publikum: „Bücher und Verlage sind eine Schlüsselbranche für Baden-Württemberg: Ein Viertel des gesamten Umsatzes der TOP 100-Verlage in Deutschland wird hier in Baden-Württemberg gemacht, und Stuttgart ist deutschlandweit der sechststärkste Buchhandelsstandort – und wir wollen, dass das so bleibt.“ Der Schweizer Generalkonsul Urs Schnider verwies im Anschluss anlässlich des Schweizer Zimmers auf die gute Zusammenarbeit der Nachbarländer. Beim anschließenden Empfang und einem Gang durch die neu gestaltete Ausstellung tauschten sich Verleger*innen, Buchhändler*innen und Vertreter*innen aus Politik und Kultur über Bücher und aktuelle Branchenentwicklungen aus.

Am Abend schloss dann das Podiumsgespräch Zukunft und Zuversicht anlässlich des 225jährigen Jubiläums des Freiburger Herder-Verlags an. Unter der Moderation von Manuel Herder, der in sechster Generation an der Spitze des Unternehmens steht, diskutierten Barbara Junge (Chefred. taz), Margot Käßmann (ehem. EKD Ratsvorsitzende) und Alexander Marguier (Chefred. Cicero) über Zuversicht in Zeiten der Krise.


06.02.2024

Bücherbörse Konstanz

Rund 50 Sortimenter*innen und Verlagsvertretungen haben sich am 1./2.2. im Konstanzer Konzil zum Einkauf von Novitäten und zum Netzwerken getroffen. Am Abend gab es ein Get-together mit der Vertriebsexpertin und Lesemotiv-Botschafterin Stephanie Lange.

06.02.2024

Deutscher Buchpreis 2024

Heute beginnt die Ausschreibung für den Deutschen Buchpreis 2024. Bis Mittwoch, 20. März 2024 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Titel für den Deutschen Buchpreis 2024 anzumelden. Alle Informationen finden Sie hier.

02.02.2024

Jetzt bewerben: Verlagspreis Literatur des Landes Baden-Württemberg 2024

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert unabhängige Verlage mit dem Verlagspreis Literatur des Landes Baden-Württemberg. Bis zum 29. Februar können sich baden-württembergische Verlage mit einem literarischen Schwerpunkt bewerben.