Veranstaltungen

Die Genossenschaft – Ein Modell für Buchhandelsübernahmen?

Beim ersten Online-Regionaltreffen 2024 widmen wir uns dem Thema Buchhandlungsübernahmen und diskutieren anhand von drei Beispielen, inwiefern eine Genossenschaftsgründung ein Weg ist. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Regionalgeschäftsstelle NRW.
06. März 2024


Was?

Die Genossenschaft als Modell für Buchhandlungsübernahmen

Wann?

Mittwoch, 6.3.2024
19.00–20.30 Uhr

Für wen?

Buchhändler*innen

Wo?

online, per Zoom

Wieviel?

kostenlos

Das Thema "Unternehmensnachfolge im Buchhandel" beschäftigt viele Baby-Boomer, die aktuell oder in den kommenden Jahren in Rente gehen und vor der Frage stehen, ob und wie ihre Buchhandlung fortgeführt werden kann, die sie mit viel Engagement und Leidenschaft aufgebaut haben. Oft finden sich auf den üblichen Wegen keine Lösungen und es steht mit einer Schließung die schlechteste aller Optionen im Raum. Dass es auch anders gehen kann, zeigen geglückte Übernahmen und Fortführungen auch durch ehemalige Mitarbeitende. Manchmal aber reicht der Mut und/oder das Kapital nicht aus, diesen Schritt allein zu wagen. Was also liegt näher, als sich mit anderen zusammenzutun, die dasselbe Ziel verfolgen?

Alwin Wollinger ist Verlagsleiter des Helbling Verlags in Esslingen und liebt Buchhandlungen. Als er mitbekam, dass seine Stamm-Buchhandlung von der Schließung bedroht war, hat er sich kurzerhand einer Initiative zur Gründung einer Genossenschaft angeschlossen und ein Vorstandsmandat übernommen. Das Beispiel der Zeitgenossen in Esslingen und der Buchhandlung CoLiBri in Wipperfürth (NRW) zeigt, dass die wichtigsten Player im Spiel, nämlich Ihre Kund*innen, ein großes Interesse an einer Fortführung Ihrer Buchhandlung haben können: Wenn die Voraussetzungen stimmen, sind sie im Idealfall bereit, für die Fortführung "ihrer" Lieblingsbuchhandlung nicht nur Geld, sondern auch Engagement zu spenden. Doch nicht immer gelingen diese Initiativen. Woran die Genossenschaft, welche die Akademische Buchhandlung Gastl in Tübingen fortführen wollte, gescheitert ist, berichtet Julian Müller, der den Prozess begleitet hat. Denn aus dem Scheitern lässt sich bekanntermaßen besonders viel lernen.

  • Was ist zu bei der Gründung einer Genossenschaft zu beachten?
  • Welche Voraussetzungen erfordert diese besondere Rechtsform?
  • Wo sind Fallstricke?
  • Wo liegen die Chancen?
  • Wie lassen sich Genossenschaftsanteile sinnvoll gestalten?

Alwin Wollinger, Julian Müller sowie aus NRW Gisela Osenberg und Norbert Drecker stellen Ihnen drei Beispiele von Genossenschaftsgründungen vor und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Die Teilnahme am AKV-Treffen ist kostenlos. Den Link zur Zoom-Veranstaltung erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung per Mail.

Anmeldung

Zu den AGBs des Börsenvereins, Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an einer Veranstaltung anmelden, die vom Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg e.V. ausgerichtet wird, verarbeiten wir Ihre angegebenen  Daten, um die Veranstaltung durchzuführen und Ihnen die Teilnahme zu ermöglichen. Dazu zählt bei vom Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg ausgerichteten Veranstaltungen ggf. auch, dass wir Ihren Namen und Ihre derzeitige berufliche Position in ein Teilnehmerverzeichnis aufnehmen, das den anderen Teilnehmern der Veranstaltung (ggf. auch in elektronischer Form) zur Verfügung gestellt wird. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO. Unsere ausführlichen Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Zu der Widerrufsbelehrung und dem Musterwiderrufsformular.

Landesverband Baden-Württemberg

Paulinenstraße 53
70178 Stuttgart


06. März 2024

Die Genossenschaft – Ein Modell für Buchhandelsübernahmen?

Beim ersten Online-Regionaltreffen 2024 widmen wir uns dem Thema Buchhandlungsübernahmen und diskutieren anhand von drei Beispielen, inwiefern eine Genossenschaftsgründung ein Weg ist. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Regionalgeschäftsstelle NRW.

06. März 2024

Online-Treffen: Arbeitskreis Kleinerer Verlage (AKV)

Die Stärken aller Akteure in der Buchbranche miteinander zu verschränken – daran möchte der Arbeitskreis Kleinerer Verlage mitwirken. Daher freuen wir uns auf den Austausch mit der Interessengemeinschaft Unabhängiges Sortiment beim nächsten Treffen.

12. März 2024

AI Lounge Publishing: der kollegiale Austausch der Buchbranche zum Einsatz von KI

Der Börsenverein Baden-Württemberg und der Studiengang Mediapublishing an der Hochschule der Medien Stuttgart starten einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch über den Einsatz von KI-Anwendungen in Verlagen: die AI Lounge Publishing.

14. März 2024

future@publishing: Deine Zukunft im Verlag

Bereits zum zweiten Mal lädt die Stuttgarter Initiative "future@publishing" Schüler*innen in die Agentur für Arbeit in Stuttgart ein. Dort können sich Verlage und andere Medienunternehmen mit einem Infostand ihren künftigen Auszubildenden vorstellen.