Ein Blick zurück

Die Geschichte des Verbandes seit 1845

Urkunde zum VerbandsjubiläumUrkunde zum Verbandsjubiläum LVBaWue© Börsenverein Baden-Württemberg

  • 1845 Gründung des "Südwestdeutschen Buchhändlervereins" in Stuttgart; er umfasst den ganzen Süden Deutschlands einschließlich Bayerns.
  • 1879 Gründung des "Württembergischen Buchhändlervereins" in Stuttgart. Beide Vereine vertreten die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber der Obrigkeit und regeln regionale Gegebenheiten und Notwendigkeiten. Ab 1924 halten sie ihre Hauptversammlungen gemeinsam ab, seit 1926/27 haben sie jeweils den gleichen Vorsitzenden.
  • 1935 Die Vereine gliedern sich in den "Bund Reichsdeutscher Buchhändler" ein.
  • 1945 fanden die ersten Zusammenkünfte von Verlegern und Buchhändlern nach dem Krieg statt.
  • 1946 Gründung des "Landesverbandes der Buchhändler von Nordwürttemberg und Nordbaden".
  • 1956 Fusion mit dem "Börsenverein der Buchhändler in Süd- und Westdeutschland" zum "Verband der Verlage und Buchhandlungen in Baden-Württemberg".
  • 1970 Umbenennung in "Verband der Verlage und Buchhandlungen in Baden-Württemberg e.V.".
  • 2003 Gründung des Gesamtvereins - Umbenennung in "Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg e.V.".