Der Buchhandel in Deutschland und Baden-Württemberg

Die Entwicklung der Verlage

In Baden-Württemberg sind 334 steuerpflichtige Verlage ansässig, die mehr als 17.500 € Umsatz erwirtschaften. Das sind mehr als 15% aller Verlage in Deutschland.

Verlage in Baden-Württemberg 2017
(Verbandsmitglieder mit Verkehrsnummer, einschl. Zweigniederlassungen, Orte mit über 100.000 Einwohnern)

Freiburg

14

Heidelberg

16

Heilbronn

  2

Karlsruhe

  6

Mannheim

  9

Pforzheim

  2

Reutlingen

  6

Stuttgart

76

Ulm

  2

 

Umsätze

Wenn man die Umsätze anschaut, wird deutlich, dass im Süden von Deutschland umsatzstarke Verlage angesiedelt sind. Die baden-württembergischen Verlage erwirtschaften rund 20% des gesamtdeutschen Umsatzes. Damit liegt Baden-Württemberg im Umsatz noch vor Bayern (ca. 13,5%), das mit 348 Unternehmen eine etwas höhere Verlagsdichte hat.

 

steuerpflichtige Verlage in Deutschland

steuerpflichtige Verlage in Baden-Württemberg

anteilig

Anzahl

2.034

334

16,4%

Umsatz
(in 1.000€)

8.456.566

1.642.782

19,4%

Quelle: Umsatzsteuerstatistik 2016 nach Buch und Buchhandel in Zahlen 2018.

 

Titelproduktion 2017 in Baden-Württemberg

Bei der Titelproduktion liegt Baden-Württemberg im Ländervergleich auf Platz 3 nach Nordrhein-Westfalen und Bayern: 10.173Titel (Erstauflagen) wurden in produziert. Der Anteil an der Gesamtproduktion Deutschlands beträgt damit 14,0%. Nordrhein-Westfalen produzierte 15,5% aller Titel, Bayern 17,0% und Berlin 12,1%.

Spitzenreiter in der baden-württembergischen Titelproduktion ist Stuttgart, das mit 4.708 Erstauflagen hinter Berlin und München aber noch vor Hamburg liegt.

Insgesamt sind neben Stuttgart zwölf weitere baden-württembergische Orte unter den 65 deutschen Orten mit der höchsten Titelproduktion (Erstauflagen) 2015. 

Rang

Ort

Titelzahl

3 Stuttgart 4.708
14 Freiburg 790
16 Weinheim 612
21 Baden-Baden 423
22 Heidelberg 423
23 Tübingen 414
26 Ravensburg 347
28 Ostfildern 324
37 Ditzingen 195
39 Meßkirch 188
58 Renningen 119
59 Marburg 115
62 Rheinfelden (Baden) 106

Entwicklung der Buchhandlungen

In Baden-Württemberg gibt es 528 Buchhandlungen im engeren Sinne (Einzelhandel mit Büchern) und 851 Verkaufsstellen im weiteren Sinne (Einzelhandel mit Büchern, Zeitschriften und Zeitungen). Damit sind 14,3% bzw. 11,7% der deutschen Buchhandlungen in Baden-Württemberg ansässig. Im Städte-Ranking nimmt Stuttgart ein wenig abgeschlagen mit 66 Buchhandlungen Rang 6 ein (hinter u.a. Berlin mit 236 und München mit 123 Buchhandlungen). 

Buchhandlungen in Baden-Württemberg
(Verbandsmitglieder mit Verkehrsnummer, einschl. Zweigniederlassungen, Orte mit über 100.000 Einwohnern)
Freiburg 23
Heidelberg 22
Heilbronn   4
Karlsruhe 20
Mannheim 25
Pforzheim   5
Reutlingen  11
Stuttgart

66

Ulm

12




Umsätze der baden-württembergischen Buchhandlungen

I. Vergleich der Steuerpflichtigen im Einzelhandel mit Büchern (2016)*

 

Deutschland

Baden-Württemberg

anteilig
Anzahl 3.682 528 14,3 %
Umsatz
(in 1.000 €)
3.830.631 522.906 13,7%

II. Vergleich der Steuerpflichtigen im Einzelhandel mit Büchern, Zeitungen und Zeitschriften (2016)*

 

Deutschland

Baden-Württemberg

anteilig
Anzahl 7.297 851 11,7 %
Umsatz
(in 1.000€)
4.871.099 649.802 13,3 %

*Ohne Unternehmen mit Umsätzen unter 17.500 EUR Quelle: Umsatzsteuerstatistik 2016 nach Buch und Buchhandel in Zahlen 2018

Landesverband wählen
LandkarteBaden-WürttembergBayernBerlin-BrandenburgHessen, Rheinland-Pfalz, SaarlandNordSachsen, Sachsen-Anhalt, ThueringenBundesverbandBundesverbandRegionalgeschäftsstelle NRW

Buch und Buchhandel in Zahlen

Weitere Zahlen rund um den deutschen Buchhandel enthält die Broschüre "Buch und Buchhandel in Zahlen" , die beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Hrsg.) bestellt werden kann.