Aktulles

Vorlesewettbewerb geht digital weiter

Der Vorlesewettbewerb 2019/2020 geht weiter: Teilnehmer*innen qualifizieren sich per Video für die nächste Runde
Erstellt am 21.07.2020


Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels geht weiter – und zwar digital. Nachdem im März Corona-bedingt alle Schulen schließen mussten und Veranstaltungen nur unter großen Einschränkungen möglich waren, fand das Wettbewerbsjahr 2019/2020 im März eine jähe Unterbrechung. Der Wettbewerb stoppte nach den Klassen-, Schul- und Kreisentscheiden. Bezirks- und Landesentscheide finden nun digital statt.

Der Zeitplan 2020

Video-Einreichungen Bezirksentscheide: 28. Juli – 20. August.
Tagung der Jurys Bezirksentscheide: 28. August – 16. September.

Video-Einreichungen Landesentscheide: 30. September – 14. Oktober.
Im Anschluss: Tagung der Jurys Landesentscheide.

Bundesfinale: November 2020, geplant vor Ort in Berlin.

 

Aktuelles zum 61. Vorlesewettbewerb sowie alle Infos, Termine und teilnehmenden Schulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

Informationen für Teilnehmer*innen und Veranstalter*innen:
Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Frankfurt: 069 / 1306-368 
E-Mail: info@vorlesewettbewerb.de. 

 


05.08.2020

Verlagspreis Buchkultur Baden-Württemberg - Land vergibt 12.500 EUR an literarisch ambitionierte Kleinverlage

Bis zum 15. September 2020 können sich Verlage mit Sitz in Baden-Württemberg bewerben.

22.07.2020

Einladung zur Teilnahme an den Stuttgarter Buchwochen und der Karlsruher Bücherschau

Wir freuen uns, Sie mit einiger Verzögerung zur Teilnahme an den Stuttgarter Buchwochen (12.-29.11.2020) und der Karlsruher Bücherschau (13.11-29.11.2020) einzuladen.

21.07.2020

Vorlesewettbewerb geht digital weiter

Der Vorlesewettbewerb 2019/2020 geht weiter: Teilnehmer*innen qualifizieren sich per Video für die nächste Runde